Facebook
Twitter
Startseite > Steuer-News > Blog > Aufrunden oder Abrunden?
blog header
Das ist eigentlich nicht die Frage...

Sieht der Vordruck für die Steuererklärung keine Spalte für Cent-Beträge vor, ist Runden angesagt. Nun stellt sich die Frage: Sollen die Beträge auf volle Euro auf- oder abgerundet werden? Eine Antwort darauf finden Sie in der "Anleitung zum Ausfüllen der Einkommensteuererklärung". Super: Denn Sie dürfen immer zu Ihren Gunsten runden.

Selbstverständlich hält sich zum Beispiel unsere Software „WISO-Steuer-Sparbuch“ daran und rundet auch bei der Berechnung Ihrer Steuer richtig!

Ärgerlich

Denn: Immer mehr Steuerbürger stellen fest, dass die Elster Software der Finanzverwaltung anders rechnet. Inzwischen erreichen Anfragen auch das WISO Software Forum. Vielleicht haben die Programmierer der Finanzamts-Software die Anleitung nicht genau gelesen. Bei der Berechnung der Steuer werden Nachkommastellen nicht richtig gerundet.

Auch Kleinvieh macht Mist

Die ungünstige Auswirkung auf die Höhe der Steuer ist für den Einzelnen nicht gravierend. Doch die Zahl der Fälle ist entscheidend. Bei der Anzahl bearbeiteter Erklärungen können auch kleine Mehrbeträge von nur einem oder zwei Euro die Staatskasse um Millionen aufbessern.

Beschweren: Leider nicht möglich!

Gegen die falsche Berechnung können Sie sich nicht einmal wehren. Bescheide werden nur geändert, wenn sich Ihre Steuerlast um mindestens zehn Euro erhöht oder verringert.

Pressemitteilung des Vereins VLH Vereinigte Lohnsteuerhilfe e.V.

Bewertung
( 103 Bewertungen )Klicken Sie auf die Sterne, um den Artikel zu bewerten.
Kommentare (1)
  • Richie Rich  - Runden beim Einkommensteuerbescheid
    Ich habe auch festgestellt, dass das Finanzamt gerundet hat: Überall haben die Mitarbeiter vom FA 1,- abgezogen. Letztendlich hat es aber nur 1,14 EUR Differenz ausgemacht. Es ist aber schon interessant, was hier passiert.
Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um Kommentare zu schreiben.
zum Login